Neumünster, 10.08.2016, von Jörg Löpke

THW-Jugendlager: Neumünster wird zur Zeltstadt.

THW-Jugendgruppen trafen sich zum Bundesjugendlager 2016 in Neumünster. Mehr als 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer belagerten das Gelände der Holstenhallen. Hierunter auch die Jugendgruppe des THW OV-Dortmund. Sie kamen hier für acht Tage zusammen, um gemeinsam bei Ausflügen, Sportturnieren, Workshops und Besichtigungen ihre Freizeit zu verbringen. In 2016 fand dieses Lager in Neumünster, im Norden von Deutschland, statt. Veranstaltungsort war der Bereich der Holstenhallen. Hier entstand die „Zeltstadt“.

Jugendliche und Betreuer im Hansapark

Alle zwei Jahre organisiert das Technische Hilfswerk (THW) für seine jungen Helfer ein Bundesjugendlager. In 2016 trafen sich 4.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland in Schleswig-Holstein. Sie schlugen ihre Zelte rund um die Holstenhallen in Neumünster auf. Eine Woche lang wurde mit ganz viel Teamgeist der Ernstfall geübt.

Die Jugendgruppe des THW OV-Dortmund übte mit. Ankunft in Neumünster am 3.Okt.2016 nach einer achtstündigen Fahrt (zwei MTW und ein MLW mit Anhänger). Die Jugendlichen waren müde aber froh, endlich in Neumünster angekommen sein. Nach der reibungslosen Zuweisung eines Zeltplatzes konnten die Zelte und Betten aufgebaut und eingenommen werden. Die Gesamtstimmung an diesem Nachmittag, sowie auch in der gesamten Zeit, war immer gut. Dies auch während des Lagerdienstes, der an einem Sonntagmorgen um 5.45 Uhr übernommen werden musste. Dies war eine Erfahrung, auf die mancher Jugendliche gern verzichtet hätte.

Neben den Aktivitäten an den verschiedenen Stationen des Lagers konnten auch eigene Aktivitäten geplant und durchgeführt werden. So waren die Jugendlichen aus Dortmund in der Holstentherme in Neumünster, sowie im Hansapark in Kiel. Hier auch Fahrten auf der beeindruckenden Achterbahn. Weiter gab es einen Ausflug nach Hamburg, bei dem das Miniatur-Wunderland besucht werden sollte. Leider war dies wegen Überfüllung dieser Anlage nicht möglich. So wurden nun in Hamburg die Landungsbrücken sowie der alte Elbtunnel erkundet. Ergänzt wurden die Aktivitäten der Dortmunder Jugend durch eine Stadtrallye in Neumünster. Hier mussten spezielle Fragen mit Bezug zu Neumünster gelöst werden. Einige Jugendliche zeigten sich hierbei sehr clever und waren somit schon deutlich vor der geplanten Zeit fertig.

Leider ging auch diese schöne Zeit einmal zu Ende. Am 10.August 2016 wurden dann nach dem Frühstück die Zelte, Betten und was sonst noch von den Dortmunder Jugendlichen aufgebaut wurde, wieder abgebaut und auf den Fahrzeugen verlastet.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge wurde die Heimreise angetreten. Wohlbehalten, aber müde trafen sie nach langer Fahrt in Dortmund ein.

Im Nachgang gilt es allen Machern und Planern des diesjährigen Bundesjugendlager ein ganz besonderes Lob und herzlichen Dank für den meist reibungslosen Ablauf in der Zeltstadt Neumünster auszusprechen.

Auf zum nächsten Bundesjugendlager in 2018.


  • Jugendliche und Betreuer im Hansapark

  • Angekommen!

  • In Hamburg, Landungsbrücken

  • In Hamburg, Alter Elbtunnel

  • Gruppe am U-Boot in Laboe (1)

  • Gruppe am U-Boot in Laboe (2)

  • Auf dem Turm des Ehrenmales in Laboe

  • Krabben aus Büsum werden gepuhlt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: