Beschilderung der Lotsenfahrzeuge

Für eine effektive Aufgabenerfüllung müssen Lotsenfahrzeuge von außen als solche zu erkennen sein. Für diesen Zweck werden Schilder mit der Aufschrift „Lotse“ vorgehalten. Diese Schilder werden in der hinteren Scheibe des MTW angebracht, um so dem Verbandsführer zu signalisieren, dass er diesem Fahrzeug folgen muss.

Das Design und die Abmessungen der Schilder wurden auf der Ebene des Landesverbands Nordrhein-Westfalen festgelegt. Die Schilder werden mit schwarzer Schrift auf gelben Grund gedruckt. Es ist eine serifenlose Schrift (Arial) zu verwenden. Die Abmaße der Schilder betragen im einzelnen:

  1. als Heck- bzw. Frontschild: 955 x 395 mm, Schriftgröße 255 mm
  2. als Seitenschild: 695 x 395 mm, Schriftgröße 245 mm
1. Heckschild
2. Seitenschild

Ausschilderungssatz für Führungs-, Lotsenstellen und Meldeköpfe 

Für die Ausschilderung der Anfahrtsrouten wurden für die Fachgruppen Führung und Kommunikation (FGr FK) Ausschilderungssätze beschafft. Die Schilder werden zur Ankündigung vor Autobahnausfahrten, auf Landstraßen und auch im örtlichen Bereich an Verkehrsschildern oder Laternenmasten montiert.

Sie dienen zur Orientierung der anrückenden Einheiten und weisen den direkten Weg zur betreffenden Führungs-, Lotsen- stelle oder Meldekopf.

Die Schilder wurden in zwei verschiedenen Ausführungen beschafft. Für den Einsatz an Straßen mit schnell-fließendem Verkehr wird ausschließlich die Grundversion eingesetzt.

Im örtlichen Bereich, wo besondere Hinweise notwendig sind, wird die erweiterte Version eingesetzt. Hierbei werden zusätzliche Informationen über die Örtlichkeit hinzugefügt, wie z. B. eine Beschreibung des Zielortes, Beschrän-kungen o. ä.

Beide Schildertypen sind durch ein drehbares THW-Logo gekennzeichnet, welches die Montage in verschiedenen Richtungen ermöglicht.

Zusätzlich ist die Spitze der Schilder reflektierend, sodass diese auch bei Dunkelheit besser erkannt werden können.

Hinweisschild des letzten Kolonnenfahrzeugs

Zusätzlich zu der erforderlichen Beflaggung der Fahrzeuge kann das letzte Fahrzeug (mindestens mit grüner Flagge) auch noch ein Hinweisschild führen, das die anderen Verkehrs-teilnehmer auf den vorausfahrenden Verband hinweist.

Die Grundfarbe des abnehmbaren Hinweisschildes ist Leuchtgelb (RAL 1026), wohingegen die Schrift aus roter reflektierender 3M-Scotchlite-Folie (Schrifthöhe 100 mm) besteht.