Mobiler Großmast

Bei dem Großmast kann bei einer maximalen Masthöhe von 20m insgesamt drei Antennen aufnehmen. Zum Aufbauen wird eine Fläche von ca. 20m x 20m benötigt; der Zeitaufwand bei Maximalhöhe beträgt ca. 2 Stunden mit zehn Helfern (bis 14m Höhe ca. 75 min mit sechs Helfern).

Nach dem Errichten des Hilfsmastes wird ein jeweils 2m langes eloxiertes Aluminiumrohr innerhalb des Grundgerüstes mit Hilfe einer Kurbel hochgefahren, das heißt, der Mast wächst von innen. Dabei wird die Mastspitze über die obere Abspannebene durch Sicherungsseile gesichert.

Nach vollständigem Aufbau ist der gesamte Mast auf insgesamt vier Ebenen gespannt.

Die Mastspitze selber hält zwei Antennen und eine Rundumkennleuchte zur Flugsicherung. Eine dritte Antenne kann 4,5m unterhalb der Spitze noch zusätzlich montiert werden.

Gesamtansicht
Ansicht von oben
Aufbau
Abspannvorrichtung
Rundumkennleuchte