Mobile TK-Anlagen

Die TK-Anlagen sind jeweils in einen Aluminiumkoffer eingebaut. Dadurch ist es möglich diese schnell an vorhandenen TK-Anschlüssen zu betreiben.

Alle wichtigen Anschlüsse wie 230V, Schutzerde, ankommende Anschlüsse (zwei analoge Anschlüsse bzw. S0-Bus), programmierbare Ausgänge und jeweils acht Nebenstellen sind nach außen geführt.

Bei dem Koffer für Analogbetrieb wurde eine "amex 802" der Telekom eingebaut. Beim ISDN-Koffer handelt es sich um eine Bosch "intregral 10".

Durch ein Steckersystem innerhalb des Koffers können ein Teil der Nebenstellen bzw. zusätzliche Ausgänge auf 4mm Buchsen gelegt werden, sodass diese direkt über Zweidrahtleitungen verlegt werden können.

Eingangsseite Analogkoffer
Eingangsseite ISDN-Koffer
Ausgangsseite Analogkoffer
Ausgangsseite ISDN-Koffer
Analoganlage Telekom (amex 802)
ISDN-Anlage Bosch (integral 10)
Verkabelung der Ausgangsseite des Analogkoffers
Verkabelung der Nebenstellenseite des ISDN-Koffers