Der Gerätekraftwagen dient zur Beförderung des Personals der Bergungsgruppe 2 (B2) und als Transportmittel für die umfangreiche Ausstattung.

Aufgrund seiner umfangreichen Ausstattung ist der Gerätekraftwagen ein „fahrbarer Werkzeugkasten“.

Geräte

Die Geräteausstattung der Bergungsgruppe 2 (B2) ist weitestgehend absetzbar, tragbar und autark einsetzbar (Eigenantrieb). Sie umfasst ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Geräten zur Rettung und Bergung, handwerklicher Bearbeitung von Holz, Metall und Stein, Sicherung von Personen und Einsatzstellen, zum Trennen, Heben und Bewegen von Trümmern, Bauteilen, etc., Bau von Hilfskonstruktionen und vieles andere mehr.

Ausstattungsmerkmale

Funk4m-Band
Heben-Ziehen

Kettenzug 3t

Greifzug 1,6t

Zahnstangenwinde 10t

Pumpen

Tauchpumpe 800 l/min

Strom-Beleuchtung

1 Stromerzeuger 5 kVA

2 Scheinwerfer á 1000 W

Kabelsätze 230V, 16A ca. 200m

Fahrzeugsuchscheinwerfer

Handleuchten

Trennen-Schneiden-Bohren

1 Kettensägen (45 cm Schwert)

Kettensäge, elektrisch

1 Motor-Trennschleifer

Aussteifen-Abstützen

Bohlen, Bretter und Kanthölzer aus OV-Holzlager in div. Längen bis 6 m

Höhen-Tiefen-Rettung

Steckleiter 2-teilig

Korbtrage mit Abseilspinne

2 Krankentragen

Bergeschleppe
Sicherungsgerät

Absperrkegel (Lübecker Hüte)

Stahlabsperrstäbe

Absperrband

Sonstiges

4 Atemschutzgeräte

Werkzeug für Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung

div. Räumgerät

Erste-Hilfe-Koffer

Feuerlöscher 12 kg

Ölbindemittel

Löschdecken

Fakten GKW II Dortmund

Lastkraftwagen 2t Nutzlast, geländegängig, Gruppenfahrerhaus mit Kofferaufbau, Sitzplätze 1+8

Typ/Model:

Iveco-Magirus 90-16 AW

Baujahr:1985
Leistung:

118 kW (160 PS)

Motor:

6.086 cm³ Hubraum

zul.

Gesamtgew.:

9.200 kg

Leergewicht:

7.125 kg

Nutzlast:

2.075 kg

max. Anhängelast:

2.000 kg

B x L x H:

2.500 x 6.750 x

2.990 mm

Taktisches Zeichen des GKW II

Funkrufname im BOS Funk:

Heros Dortmund 28/53