Das Bergungsräumgerät dient zum Graben, Schieben, Greifen, Heben, Umschlagen, Ziehen, Stemmen/Aufbrechen, Zerkleinern im Hoch- und Tief-baubereich.

Um auch an verrauchten Schadenstellen oder in Bereichen, in denen sich giftige Gase ausgebreitet haben, eingesetzt werden zu können, kann das BRmG unter Atemschutz betrieben werden.

Anbaugeräte für das Bergungsräumgerät

  • 4in1-Schaufel
  • Palettengabel
  • Lasthaken
  • Baggerarm ausrüstbar mit
    • Tiefenlöffel
    • Zweischalengreifer
    • Polygreifer
    • Hydraulik-Aufbrechhammer

Außenansichten

 

Anbaugeräte

Anbaugeräte mit Haken
Anbaugeräte verlastet
Tiefenlöffel
Meissel
Polygreifer
Zweischalengreifer
4in1-Schaufel
 
 

Fakten BRmG Dortmund:

Bergungsräumgerät, Mehrzweck-Radlader, 13t zGG, mit Zusatzgeräten: 4-in-1-Schaufel, Palettengabel, Lasthaken, Baggerarm mit Tiefenlöffel, Zweischalengreifer, Polygreifer und Hydraulik-Aufbrechhammer

Typ/Modell:

Zettelmeyer

ZL 1801

Baujahr:1986
Leistung:92 KW / 125 PS
Motor:6.086 cm³ Hubraum
Antrieb:permanenter Allrad

max.

Höchstgeschw.:

36 km/h

max.

Gesamtgew.:

13.000 kg

max.

Hubkraft.:

110 kn

max.

Reißkraft:

108 kn

max.

Arbeitshöhe:

4.900 cm
B x L x H:

2.500 x 6.450 x

3.500 cm

Taktisches Zeichen des BRmG

Funkrufname im BOS Funk:

Heros Dortmund 41/72