Erftstadt, 23.07.2021, von Dion Mattern

Technischer Zug als taktische Reserve in Erfstadt im Einsatz

Um für die angekündigten Regenfälle am Wochenende schneller unterstützen zu können, wurde der 2. Technische Zug am Freitag den 23.07.2021 in den Bereitstellungsraum Brühl alarmiert. Mitgeführt wurden zusätzliches Material zum Abstützen und Aussteifen (Einsatzgerüstsystem) der Bergungsgruppe und das 40kVA Aggregat der Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung.

Am frühen Abend konnten der Zugtrupp, die Bergungsgruppe und die Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung den Bereitstellungsraum beziehen und meldete sich als schnelle Reserve für den Einsatz im Hochwassergebiet. Am Sonntag wurde der mitgeführte technische Berater Hochwasserschutz und Deichverteidigung nach Erftstadt alarmiert. Dort ist durch die Bundeswehrhubschrauber ein Behelfsdamm errichtet worden. Mit Hilfe von Großpumpen der Firma Hytrans förderten die Wasserförderungszüge der Feuerwehr die Erft wieder zurück in ihr natürliches Flussbett.

Durch die Unterbrechung des natürlichen Flusses drohte eine Versandung der Ansaugstelle und als Folge dieser ein Ausfall der Pumpen und erneute Überflutung. Gemeinsam mit Feuerwehr, Erftverband und Bundeswehr wurden Maßnahmen entwickelt, um die angespülten Sedimente zu entfernen und zukünftig oberhalb der Pumpen abzufangen. Anschließend galt es den Deich der Erft an der Wasserabgabestelle der Feuerwehr gegen zukünftige Schäden zu sichern. Dazu wurden Bergungsgruppe und Fachgruppe N an die Einsatzstelle gerufen. Um mögliche Ausspülungen zu verhindern wurde durch die Einheiten ein Geotextil auf der Wasserseite des Deiches aufgebaut. Diese spezielle Folie leitet Regenwasser und hochspritzendes Wasser aus den Feuerwehrschläuchen ab und hält gleichzeitig das Erdreich an Ort und Stelle. Somit wird verhindert, dass die Erde aus dem Deich ausgespült wird. Während dieser Arbeiten standen Fließwasserretter der Wasserwacht als Sicherheitstrupp bereit. Gegen 18 Uhr fand sich der technische Zug wieder in Dortmund ein und der Wochenendeinsatz endete nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: