Dortmund, 12.06.2018, von Philipp Wilke

Sandsackspende

Durch ein örtliches Unternehmen wurden demTHW Ortsverband Dortmund insgesamt 1.500 gefüllte Sandsäcke gespendet. Um diese nicht unerhebliche Menge, es handelt sich insgesamt um knapp 30 Tonnen, zu bewegen, machte sich am Dienstag eine gemischte Gruppe aus allen Einheiten zur Abholung auf.

Vor Ort wurden die Sandsäcke, welche auf Paletten lagerten, auf die Fahrzeuge geladen und dann in mehreren Fahrten in den Ortsverband transportiert. Dort wurden sie mittels Gabelstapler und Bergungsräumgerät abgeladen und an der Unterkunft eingelagert.

Im Einsatz waren neben dem Bergungsräumgerät und dem Gabelstapler der MzKw des 1.TZ, der MLW IV des 2.TZ, der MLW IV der Fachgruppe Logistik sowie Helfer der 3.Einheit und der Schirrmeister.

Der Ortsverband Dortmund möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich für die Spende sowie die Unterstützung bei der Verladung bedanken. Durch die Spende sind wir nun in der Lage im Bedarfsfall schnell und effektiv Sandsäcke zur Verügung zu stellen und einzusetzten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: