Dortmund, 05.02.2020

Neujahrsempfang beim THW Dortmund

Der THW-Ortsverband Dortmund konnte bei seinem Neujahrsempfang am 02.02.2020 wieder viele Gäste begrüßen: Helferinnen und Helfer, Arbeitgeber, Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie der Feuerwehren, der Polizei und der Katastrophenschutzorganisationen.

Im Rückblick auf das Jahr 2019 hob Jörg Rottmann, Ortsbeauftragter des THW Dortmund, das große Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hervor. So wurden im vergangenen Jahr 85.420 Dienstsunden der 384 ehrenamtlichen Kräfte bei Einsätzen und Ausbildung erbracht. Zu den größten Einsätzen zählen hierbei der Evangelische Kirchentag im Juni 2019 sowie die Entschärfung von zwei Fliegerbomben aus dem zweiten Weltkrieg im Januar 2020.

Neben diesen Einsätzen erfuhr der Ortsverband Dortmund eine Neustrukturierung sowie die Einrichtung der Fachgruppen Notversorgung und Notinstandsetzung und der Fachgruppe Infrastruktur.

Im weiteren Verlauf des Neujahrsempfangs würdigten Frau Sabine Poschmann (MdB), Volkan Baran (MdL), Norbert Dahmen (Dezernent der Stadt Dortmund), Thorsten Hoffmann (Polizeibeauftragter NRW), Norbert Schilff (SPD-Ratsfraktion) und Claudia Middendorf (Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in NRW) das Engagement aller ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Ortsverband.

Für besondere Leistungen, Auslandseinsätze und langjähriges Engagement wurden Helferinnen und Helfer durch Vertreter der Regionalstelle ausgezeichnet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: