Dortmund, 18.07.2020, von Kathrin Schulte-Braucks

Neue Kraftfahrer für das THW Dortmund

In den letzten Wochen fand im Ortsverband Dortmund eine Ausbildung von neuen Kraftfahrern statt. Alle Personen, die zivil einen Führerschein haben und beim THW Dienstfahrzeuge steuern möchten, müssen eine zusätzliche Schulung absolvieren. Dabei lernen sie viele Dinge hinsichtlich der Wartung und Instandsetzung der Fahrzeuge, aber auch, unter welchen Bedingungen sie das Blaulicht und die Sirene nutzen dürfen.

Geländefahrübung mit Unimog (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

Geländefahrübung mit Unimog (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

Bei den ersten Terminen ging es um theoretische Inhalte. So setzten sich die angehenden THW-Kraftfahrer mit der Straßenverkehrsordnung, den Regeln bei Kolonnenfahrten, der Fahrphysik und der Fahrzeugtechnik von PKW und LKW auseinander. Weitere Themen waren das Verhalten bei Pannen und Unfällen. Im weiteren Verlauf der Ausbildung wurde es zunehmend praktischer. Beispielsweise standen das Anlegen von Gleitschutzketten bei PKW und LKW oder das Rückwärtsfahren mit Einweiser auf dem Programm.

Am letzten Termin schließlich kamen die LKW-Fahrer voll auf ihre Kosten: Sie übten das Fahren mit dem Unimog im Gelände und zeigten ihr Fahrkönnen mit einem Gespann aus LKW und Anhänger bei einer Probefahrt durch das Dortmunder Stadtgebiet. Weiterhin übten sie das Rangieren mit dem Gespann.

Schließlich wurden die angehenden Kraftfahrer jedoch von der Realität eingeholt, als der LKW mit einem Getriebeschaden auf der B1 liegenblieb. Hier konnten sie nun all ihr gewonnenes Wissen praktisch demonstrieren: Zunächst sicherten sie die Gefahrenstelle ab. Anschließend wurden zwei weitere LKW des Ortsverbandes zur Hilfe gerufen. Ein LKW schleppte den Anhänger des Gespanns zurück in den Ortsverband. Der zweite LKW schleppte den liegengebliebenen Wagen ab. Damit das Abschleppen gelang, musste jedoch zunächst noch seine Kardanwelle vor Ort ausgebaut werden. Nach Rückkehr in den Ortsverband wurde der liegengebliebene LKW direkt in die Werkstatt verbracht.

Der dank der angehenden Kraftfahrer und des Ausbilders gilt insbesondere den zur Hilfe eilenden Kameraden, die ihnen mit Rat und Erfahrung in dieser Situation beiseite standen und den Abtransport des Pannenfahrzeugs vornahmen!


  • Geländefahrübung mit Unimog (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Geländefahrübung mit Unimog (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Geländefahrübung mit Unimog (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Geländefahrübung mit Unimog (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Übungsfahrt durchs Dortmunder Stadtgebiet (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Übungsfahrt durchs Dortmunder Stadtgebiet (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Realereignis: Panne auf der B1 (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Realereignis: Panne auf der B1 (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Abschleppen des liegen gebliebenen LKW (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

  • Abschleppen des liegen gebliebenen LKW (Foto: THW Dortmund / K. Höhn)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: