Dortmund, 10.09.2022, von Matthias Braunst

Mehrere Hundert Jahre Erfahrung treffen sich endlich wieder

Am Freitag traf die Alters- und Ehrenabteilung des THW-Ortsverbands Dortmund endlich wieder an der Unterkunft in Wambel zusammen. Ihr Kamerad Dierk Suplie hatte das Treffen organisiert. Rund 20 verdiente Helferinnen und Helfer trafen so in geselliger Runde zusammen.

Die Teilnehmenden des heutigen Treffens der Alters- und Ehrenabteilung gemeinsam mit dem Ortsbeauftragten Jörg Rottmann (rechts, Foto: THW / M. Braunst).

Die Teilnehmenden des heutigen Treffens der Alters- und Ehrenabteilung gemeinsam mit dem Ortsbeauftragten Jörg Rottmann (rechts, Foto: THW / M. Braunst).

Der Ortsverband (OV) Dortmund verfügt über eine starke Alters- und Ehrenabteilung: Helferinnen und Helfer, die auch nach ihrer aktiven Zeit ihrem Ortsverband verbunden bleiben. Nachdem mit Rücksicht auf Corona ein Treffen in Präsenz mehrfach verschoben werden musste, waren ein geselliger Nachmittag und Abend am Freitag endlich wieder möglich. 

Mit rund 20 Teilnehmenden trafen sich zusammengerechnet mehrere Hundert Dienstjahre an Erfahrung und Kameradschaft als ehrenamtliche Kräfte im Katastrophenschutz. Natürlich ist so ein Treffen eine schöne Gelegenheit, um Erinnerungen an die “gute alte Zeit” wieder aufleben und die ein oder andere Anekdote Revue passieren zu lassen. Aber auch der Austausch mit dem Ortsbeauftragten (OB) Jörg Rottmann über die aktuellen Entwicklungen beim THW im Allgemeinen und dem OV Dortmund im Besonderen kam nicht zu kurz. Ganz besonders interessierten sich die Helferinnen und Helfer für die neueste technische Ausrüstung, die dem OV Dortmund in den letzten Jahren zugeordnet wurde.

“Ich bin stolz darauf, dass wir eine so starke und aktive Alters- und Ehrenabteilung haben", resümierte OB Rottmann. “Und mit dabei sind Kameraden aus der inzwischen schon über 70 Jahre zurückliegenden Anfangszeit unseres Ortsverbands!” Dass man sich nach der gemeinsamen Dienstzeit beim THW nicht aus den Augen verloren hat, dafür sorgen auch die regelmäßigen Treffen, die aktuell einem der ältesten Helfer des OV, Dierk Suplie, organisiert werden.

Wer Interesse an der Alters- und Ehrenabteilung des OV Dortmund hat und sich an den gemeinsamen Aktivitäten beteiligen möchte, darf sich gerne direkt an Dierk Suplie wenden (Telefon: 0173 - 90 18 532).


  • Die Teilnehmenden des heutigen Treffens der Alters- und Ehrenabteilung gemeinsam mit dem Ortsbeauftragten Jörg Rottmann (rechts, Foto: THW / M. Braunst).

  • Die Teilnehmenden des heutigen Treffens der Alters- und Ehrenabteilung gemeinsam mit dem Ortsbeauftragten Jörg Rottmann (rechts, Foto: THW / M. Braunst).

  • Der Ortsbeauftragte zeigt und erklärt die neueren Ausrüstungsgegenstände des OV Dortmund (Foto: THW / M. Braunst).

  • Der Ortsbeauftragte zeigt und erklärt die neueren Ausrüstungsgegenstände des OV Dortmund (Foto: THW / M. Braunst).

  • Für das leibliche Wohl des Treffens hatte die OV-Küche selbstverständlich gesorgt (Foto: THW / M. Braunst).

  • Für das leibliche Wohl des Treffens hatte die OV-Küche selbstverständlich gesorgt (Foto: THW / M. Braunst).

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: