Aachen, 10.01.2020, von Tim Ciprina

Internationales Symposium "Starkregen und Sturzfluten"

Am 50. Internationalen Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) vom 09.01.2020 bis 10.01.2020 nahm auch der technische Berater für Hochwasserschutz und Deichverteidigung (TeBe HuD) aus dem OV Dortmund für das THW teil.

Logo Hochwasserschutz und Deichverteidigung beim THW

Logo Hochwasserschutz und Deichverteidigung beim THW

Starkregenereignisse und dadurch ausgelöste Sturzfluten können theoretisch jede Region treffen und sind unabhängig von der Lage zu einem größeren Fluss. In den letzten Jahren trafen Starkniederschlagsereignisse die Städte Dortmund, Münster und Aachen besonders verheerend. Doch auch international können Starkregenereignisse wie z. B. der Zyklon Idai in Mosambik, Simbabwe und Malawi (2019) großflächig ganze Landstriche durch Starkniederschläge unter Wasser setzen (Aus der Pressemitteilung des 50. Internationales Wasserbau Symposium Aachen).

Vorhersage und Prävention

An den zwei Tagen ging es unter anderem am Beispiel der Stadt Dortmund um das Aufkommen von Starkregenereignissen und möglichen Sturzfluten. Dabei gibt es bereits in der frühen Städtebauplanung wichtige Faktoren, um vorbeugende Maßnahmen zum Schutz vor Überschwemmungen zu treffen. Aber auch Hausinhaber und Bauherren sind verpflichtet, am Hochwasserschutz mit zu wirken und Maßnahmen umzusetzen. Weitere Schwerpunkte waren die Vorhersage von derartigen Ereignissen und die richtige Warnung der Bevölkerung. An beiden Tagen hatte unser Experte die Gelegenheit, sein bereits umfassendes Wissen im Bereich der Starkregen- und Sturzflutenereignisse zu erweitern und zu vertiefen. Insgesamt wurden rund 22 Fachvorträge zum Thema durch internationale Experten gehalten.

Experte für Deichverteidigung

Hinweis für Interessierte: Unser Technischer Berater für Hochwasserschutz und Deichverteidigung (TeBe HuD) hat bereits zahlreiche Einsätze auf seinem Fachgebiet als Erfahrung vorzuweisen. Er ist über den Dienstweg wie alle anderen THW-Einheiten auch, jederzeit alarmierbar.

 

 


  • Logo Hochwasserschutz und Deichverteidigung beim THW

  • Logo Hochwasserschutz und Deichverteidigung beim THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: