Dortmund, 14.09.2019, von Philipp Wilke

Grundausbildung 2019: Von Licht und Leitern

Am Samstag den 14.9. stand für die Helferanwärter der Grundausbildungsgruppe der dritte Termin der aktuellen Ausbildungskampagne an. Bei bestem Wetter ging es zunächst am Vormittag um die Grundlagen der Beleuchtung und Stromerzeugung und am Nachmittag drehte sich alles um den Umgang mit Leitern.

Zunächst stand für die Teilnehmer der Grundausbildung eine Runde Theorie auf dem Zeitplan. Bis zum Frühstück wurden die Gebiete Stromerzeugung mit den Mitteln einer Bergungsgruppe, Grundlagen der Elektrotechnik sowie der Umgang mit dem Beleuchtungsequipment erarbeitet. Im Anschluss galt es dann für die Helferanwärter das Gelernte in die Praxis zu überführen. In mehreren Durchgängen wurde der Aufbau einer Beleuchtungsstrecke geübt und immer wieder durch die Ausbilder besprochen und verbessert. Zum Abschluss wurde den Helferanwärtern noch der vor kurzem beschaffte 13 kVA Stromerzeuger vorgestellt und die Unterschiede zum vorher verwendeten 8 kVA erläutert. In den Bergungsgruppen des Ortsverbandes sind beide Aggregate vertreten und so können die zukünftigen Helfer im Einsatz mit beiden Geräten umgehen.

Nachdem sich Helferanwärter und Ausbilder mit einem guten Mittagessen gestärkt hatten, ging es zunächst wieder in den Schulungsraum. Hier wurde sich zunächst theoretisch und an einzelnen Anschauungsobjekten dem Umgang mit Leitern im THW genähert. Es wurden die verschiedenen Bauteile sowie die Grundlagen der Leiterkunde vermittelt. Nachdem der theoretische Grundstein gelegt war, ging es an die Praxis. Nach einer kurzen Wiederholung der wichtigen Stiche und Bunde wurde in Zweierteams das Zusammenstecken und das Aufrichten einer Leiter geübt und in verschiedenen Situationen mehrmals wiederholt.

Im Nächsten Ausbildungsschritt wurden von den Helferanwärter zwei dreiteilige Steckleitern vorgenommen um die obere Ebene eines Gerüstes (Einsatzgerüstsystem) mit vier Metern Standhöhe zu erklimmen. Nachdem die Leitern fachmännisch gesichert wurden, hatten alle Teilnehmer mehrfach die Möglichkeit den Auf- und Abstieg sowie den Ein- und Ausstieg zu üben. Dabei konnten auch erste Erfahrungen im Unterschied zwischen dem Passgang und dem Kreuzgang gesammelt werden.

Nachdem alle offenen Fragen beantwortet und die Materialien verladen waren, wurde in einer Abschlussrunde der Tag besprochen und Feedback für weitere Ausbildungsdienste gesammelt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: