Dortmund, 26.09.2020, von Philipp Wilke

Fachausbildung der FGr Wassergefahren

Zu einer umfassenden Fachausbildung der Fachgruppe Wassergefahren traten heute Morgen die Helferinnen und Helfer des 2.Technischen Zuges an. Der Dienst fand entgegen der allgemeinen Erwartung im Ortverband statt und es wurde kein Boot zu Wasser gelassen. Verschieden Vorsichtsmaßnahmen im Angesicht der Corona-Pandemie machten dies nötig.

Der Morgen begann mit einer umfasseden Auffrischung der bekannten Themen aus der Grundausbildung. Diese wurden zunächst wiederholt und dann immer weiter auf die Belange der Fachgruppe spezialisiert, sodass auch Helferinnen und Helfer die bisher wenig oder gar keine Berührungspunkte mit den Booten hatten, langsam in das Thema eingeführt werden konnten.

Mit den klassischen Mitteln Tafel und Stift wurden die grundlegenden Begriffe der Bootsfahrt erarbeitet. Dazu gehörten unter Anderem die Begriffe rund um Gewässer, die Markierung von Booten, besondere Vorschriften zum Transport mittels Boot und Gefahrgutvorschriften. Auch der Verhalten in und an Schleusen und die entsprechenden Handgriffe wurden besprochen. Der Umgang mit den automatischen Rettungswesten beendete diesen Theoriepart.

Im Anschluss wurde das Thema grundlegende Fahrmanöver bearbeitet. Mit Hilfe von kleinen Modellen und Zeichnungen wurden die Manöver An- und Ablegen, Anlegen an einem anderen Boot während der Fahrt und das Manöver Mann über Bord erarbeitet und vertieft. Gerade diese vier Manöver stellen die Grundlagen der Bootsausbildung dar und werden daher immer wieder wiederholt. Mit dem An- und Ablegen beginnt und endete eine jede Fahrt, daher sollten in diesem Bereich alle Handgriffe sitzen. Auch das Anlegen während der Fahrt ist ein essentieller Bestandteil der Ausbildung, da mit Hilfe dieses Manövers schnell ein Materialtransport oder eine Material- oder Personenübergabe möglich ist. Zu guter Letzt kann eine Bootsfahrt nie ohne Trainig für den Ernstfall starten und somit ist das Manöver Mann über Bord von ganz besonderer Bedeutung.

Zum Abschluss des Tages wurden die Mehrzweckboote und das Mehrzweckarbeitsboot direkt am Gerät erläutert und alle Boote wurden im abschließenden technischen Dienst gewaschen und einsatzbereit gemacht.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: