Dortmund, 27.11.2016, von Jörg Löpke

Alle Jahre wieder, Adventsbrunch

Der Ortsbeauftragte des THW OV-Dortmund, Jörg Rottmann, lud traditionsgemäß zum ersten Advent zu einem besonderen Jahresabschluss in die Räumlichkeiten des THW-OV Dortmund ein. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stand die Ehrung verdienter Helfer und Förderer des THW in Dortmund. Nicht nur viele Helfer, teilweise mit Angehörigen, sondern auch Claudia Middendorf (MdL), Steffen Kanitz (MdB), Thorsten Hoffmann (MdB), Dirk Aschenbrenner (Leiter der Feuerwehr Dortmund), Oliver Nestler (Leiter Sachgebiet Einsatz der Dortmunder Feuerwehr), Bernd Springer (OB des OV Bochum und stellvertretende THW Landessprecher NW), Nicolas Hefner (Sachgebietsleiter Einsatz im THW Landesverband NW) sowie Abordnungen befreundeter Hilfsorganisationen sind dieser Einladung zum Jahresabschluss mit abschließendem Brunch gefolgt.

Blick in die Veranstaltung Quelle: THW/Philipp de Vries

Nach dem allgemeinen Kennenlernen im Eingangsbereich der Unterkunft des THW-OV Dortmund nahmen die Gäste im umgestalteten Ausbildungsraum Platz. Jörg Rottmann begrüßte die Gäste und bat den Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit, Jörg Löpke, um einen kurzen Abriss des Jahres in Form von Zahlen. Beeindruckt waren viele Gäste, als sie erfuhren, dass die Helfer des Ortsverbandes Dortmund an 251 Tagen des Jahres 2016 insgesamt 39.000 Stunden Dienst in Form von Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen absolvierten. Jörg Rottmann dankte anschließend den Helfern für diese Leistung und wies darauf hin, dass sie das Aushängeschild des Ortverbandes sind.

Es folgten nun Grußworte von Steffen Kanitz (MdB), Claudia Middendorf (MdL) und Dirk Aschenbrenner. Tenor dieser Grußworte war allgemein der Dank an die ehrenamtlichen Kräfte für ihren aktiven Einsatz im Dienst an der Gesellschaft.

THW-Ehrenplakette für Dortmund Berufsfeuerwehrmänner

Im Folgenden wurden Dirk Aschenbrenner und Oliver Nestler von Nicolas Hefner im Auftrag des THW-Landesbeauftragten für NRW, für Ihre unermüdliche Förderung der Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr Dortmund und dem THW-OV Dortmund mit der „THW-Ehrenplakette für Freunde und Förderer des THW“ ausgezeichnet. Zitat von Oliver Nestler hierzu: „Gemeinsam geht alles besser“.

Weiter hielt nun Thorsten Hoffmann seine meist humorvolle Rede. "Ich mag Uniformträger" war sein Einstieg. Hintergrund ist wohl seine mehr als 30-jährige Tätigkeit als Polizeibeamter. Er habe wohl mehr als 2.000 Personen geholfen, "ins Gefängnis zu kommen", sagte er zu Beginn seiner Rede. Herr Hoffmann betonte, dass ohne das Ehrenamt vieles nicht mehr ginge. Im Weiteren gab er den Zuhörern preis, an der Einsatzübung des THW-OV Dortmund am 18./19. November 2016 teilgenommen zu haben. Er drückte seine Bewunderung darüber aus, dass bei den eingesetzten Helfern an keiner Stelle Hektik aufkam und dass "Jeder" wusste, was er zu tun hatte. Zitat: „Alles läuft nach Plan ab“. Der Tenor seiner Rede war das Lob an das Ehrenamt, hier speziell beim THW. Erstaunt war er, wie professionell die gestellten Aufgaben von den eingesetzten THW-Helfern erledigt wurden.

Um den Gästen einen Eindruck der genannten Einsatzübung zu geben, wurden während der Rede von Herrn Hoffmann Bilder dieser Übung auf die Wand neben dem Redner projiziert.

Auszeichnungen auch für verdiente THW-Helfer

Der nächste Punkt war nun die Ehrung der Helfer, die schon lange Jahre für das THW im Einsatz sind. Diese Ehrungen nahm Nicolas Hefner vor.

  • Für 30 Jahre aktive Mitarbeit wurde Olaf Rottmann,
  • für 20 Jahre aktive Mitarbeit Martin Risse, Sebastian Hebebrand und Olaf Samson und
  • für 10 Jahre aktive Mitarbeit Stefan Gulatz, Andreas Bartel, Matthias Beck, Dr. Benedikt Piorr, Uwe Schnell und Jens Pfeiler geehrt.

In dieser nun feierlichen Atmosphäre erfolgte weiter die Ehrung der Helfer, die sich in der Vergangenheit durch einen besonderen Einsatz für das THW ausgezeichnet haben. Sie wurden von Nicolas Hefner mit dem „Helferzeichen in Gold“ ausgezeichnet.

Im Einzelnen waren dies: Kathrin Schulte-Braucks, Nils Ciprina, Tim Ciprina, Matthias Haack, Dr. Benedikt Piorr und Alfred Römer.

Im Anschluss dankte Jörg Rottmann der gesamten Küchenmannschaft, bestehend aus OV-Koch und Fachgruppe Logistik sowie weiteren Helfern, die immer im Hintergrund ein hervorragendes Essen, ob an der Unterkunft oder im Einsatz, abliefern.

Zum Schluss dankte Jörg Rottmann auch allen Gästen für ihr Kommen und lud sie ein, nun das bereitstehende Buffet zu plündern.

Der THW-OV Dortmund wünscht eine schöne Adventszeit und ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der/des Liebsten sowie einen guten und erfolgreichen Start in das Jahr 2017.


  • Blick in die Veranstaltung Quelle: THW/Philipp de Vries

  • Auszeichnung von Oliver Nestler (Leiter Einsatz der FW-DO)

  • Auszeichnung von Dirk Aschenbrenner (Leiter der FW-DO)

  • Thorsten Hoffmann (MdB) redet

  • Küchenmannschaft des OV-DO als Teilnehmer an der Veranstaltung

  • Ehrung von O.Rottmann - 30 Jahre THW-Zugehörigkeit

  • Gruppe der Geehrten wegen 20 jähriger THW-Zugehörigkeit

  • Gruppe der Geehrten wegen 10 jähriger THW-Zugehörigkeit

  • Gruppe der Geehrten wegen besonderer Verdienste um das THW

  • Vertreter von Politik, Feuerwehr Dortmund und THW

  • Die Küchenmannschaft vor dem Buffet

  • Gruppe der Ausgezeichneten und Geehrten vor einem Einsatzfahrzeug

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: