Dortmund, 09.02.2021, von Kathrin Schulte-Braucks

Absicherung eines LKW-Unfalls

Gegen 12:20 kam es am Dienstag, dem 09.02. im Bereich Rüschebrinkstr. / Kaiserstuhlstr. / Sinterstr. zu einem Unfall zwischen zwei LKW, als ein LKW rückwärts in einen anderen LKW rutschte. Dabei schoben sich die beiden Fahrzeuge so ineinander, dass sie nur unter großem Aufwand auseinander gezogen werden konnten. Da ein Tank beschädigt wurde, bestand die Gefahr, dass mehrere hundert Liter Diesel auslaufen könnten. Ein Fahrzeug des THW Dortmund kam im Rahmen einer Dienstfahrt an der Unfallstelle vorbei, sodass erste Maßnahmen zur Absicherung der Unfallstelle eingeleitet werden konnten.

Nach der Absicherung der Unfallstelle durch den Kameraden des THW Dortmund und einer Lageerkundung erfolgte die Information an die Feuerwehrleitstelle, welche nach Rücksprache einen Gefahrgutzug der Berufsfeuerwehr an die Unfallstelle entsandte. Dieser kümmerte sich um das Abpumpen des Dieselkraftstoffs aus dem beschädigten Fahrzeugtank. Anschließend konnten die Fahrzeuge geborgen werden und durch einen Abschleppwagen abtransportiert werden, sodass die Polizei die Straße gegen 18:00 wieder freigeben konnte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: